romanesk

sf., Fr. romanesque
1) Roman özelliği olan

Hayattaki her vaka, her sergüzeşti romanesk çeşide mevzu olabilir.

- F. R. Atay
2) Romanla ilgili olan
3) mec. Duygusal, düşçü

Hicabını, ayıbını da henüz duyamayacak kadar romanesk bir hüzün içindeydi.

- Y. K. Karaosmanoğlu

Çağatay Osmanlı Sözlük. 2010.

Look at other dictionaries:

  • romanesk — ro|ma|nẹsk 〈Adj.〉 1. in der Art des Romans in Sprache od. Schrift breit u. detailliert ausgeführt 2. nicht ganz der Realität u. Wahrheit entsprechend ● sein Bericht über den Ausflug war sehr romanesk; der Zeitungsartikel hat romaneske Züge * * * …   Universal-Lexikon

  • romanesk — ro|ma|nẹsk 〈Adj.〉 1. in der Art des Romans in Sprache od. Schrift breit u. detailliert ausgeführt; sein Bericht über den Ausflug war sehr romanesk 2. nicht ganz der Realität u. Wahrheit entsprechend; der Zeitungsartikel hat romaneske Züge …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Romanesk — Romantisk, sværmerisk …   Danske encyklopædi

  • romanesk — ro|ma|nesk <zu ↑Roman u. ↑...esk>: a) breit ausgeführt, in der Art eines Romans gehalten; b) nicht ganz real od. glaubhaft …   Das große Fremdwörterbuch

  • romanesk — adj ( t, a) svärmisk, romantisk, överspänd, fantastisk …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Duel Masters Trading Card Game — Designer(s) Mike Elliott, Charlie Catano, and Tyler Bielman Publisher(s) Wizards of the Coast Players 2 or 4 Age range 10+ Playing time Approx 20 min Random cha …   Wikipedia

  • Jean Racine — Jean Baptiste Racine (* 21. Dezember 1639 in La Ferté Milon; † 21. April 1699 in Paris) war einer der bedeutendsten Autoren der französischen Klassik. Er gilt den Franzosen als ihr größter Tragödienautor neben oder gar vor Pierre Corneille …   Deutsch Wikipedia

  • Geste — Handbewegung; Gebärde; Wink; Zeichen * * * Ges|te [ gɛstə], die; , n: Bewegung der Hände oder Arme, die die Rede begleitet oder auch ersetzt: er sprach mit lebhaften Gesten; sie machte eine zustimmende Geste. Syn.: ↑ Gebärde, ↑ Handzeichen …   Universal-Lexikon

  • Romanze — Liebesabenteuer * * * Ro|mạn|ze 〈f. 19〉 1. 〈Lit.〉 aus Spanien stammende (14. Jh.), lyrisch gefärbte, volkstüml. Verserzählung in vierzeiligen Strophen mit acht od. später vierhebigem trochäischem Versmaß 2. 〈Mus.〉 seit Ende des 18. Jh. zuerst in …   Universal-Lexikon

  • çakır pençe — sf. Tuttuğunu koparan, giriştiği veya ele aldığı her işi başaran, becerikli (kimse) Dudu, romanesk görünüşüne rağmen son derece tutumlu ve çakır pençe bir ev kadınıydı. R. N. Güntekin …   Çağatay Osmanlı Sözlük

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.